Kastrationspflicht & Registrierung! Wieso ist das so wichtig?

Alle Katzen, die schon länger im Tierheim Garten Eden leben, sind kastriert aber nicht registriert! Die Registrierung ist jedoch sehr wichtig und z.B. bei Tasso gratis, jedoch vergessen die meisten Adoptanten Adoptantinnen leider es zu machen. Ohne Eintragung ins Register gibt es bei einer gefundenen Katze jedoch keine Möglichkeit die Wohnadresse der Katze und des Katzenhalters bzw. der Katzenhalterin ausfindig zu machen

Daher: BITTE REGISTRIERT eure neue Katze schnellstmöglich!!

Wozu Katzen eigentlich kastrieren, und heißt es immer kastrieren? Ja, es heißt ausschließlich kastrieren, sowohl bei männlichen als auch bei weiblichen Katzen bzw. bei Kätzin & Kater. Bei einer Sterilisation bleibt die Katze weiterhin rollig, sie ist lediglich unfruchtbar, jedoch der Drang nach Paarung bleibt, und das drückt sie auch lautstark weiterhin aus. Deshalb machen es die meisten Tierärzte und Tierärztinnen auch nicht mehr, da es eigentlich Tierquälerei ist. Die eigentlich günstigere Variante hat aber fast immer kostspielige Operationsfolgen, da einerseits sterilisierte Katzen eine Tendenz entwickeln aggressiver zu werden, wodurch es vermehrt zu Verletzungen unter Katzen kommt, da der ungedeckte Paarungstrieb, wie auch der damit zusammenhängende Paarungsschmerz bleibt. Andererseits werden bei einer Sterilisation lediglich die Eileiter unterbunden, weshalb es in Folge z.B. zu einer Entzündung dieser, oder gar zu einem Geschwür kommen kann, welches nur operativ behoben werden kann, um das Leben der Katze zu retten. Wusstet ihr, dass es in Österreich eine Kastrationspflicht gibt, und bei Verstoß bis zu € 3.750,- Strafe drohen? Und das ist auch gut so, denn die Tierheime quellen über vor unliebsamen Streunerkatzen, die niemand haben möchte, und die Vermehrung nimmt kein Ende; außerdem sind viele davon krank und verenden bereits als Kitten qualvoll, oder verbreiten Krankheiten, und kaum jemand fühlt sich dafür verantwortlich.